Was ist eigentlich Bewusstsein?

sinnSchön, dass du hier gelandet bist. Bekanntlich gibt es ja keine Zufälle im Leben – es fällt dir quasi zu. Heute wollen wir uns der Frage widmen, was ist eigentlich Bewusstsein? Einige nennen es Erleuchtung oder Spiritualität. Aber bleiben wir bei Bewusstsein, das trifft es eigentlich am Besten! Und eins vorne weg: Du musst nicht jahrelang in ein tibetanisches Kloster gehen, du wirst nicht übers Wasser gehen können und irgendwelche Heilige wirst du wahrscheinlich auch nicht sehen. Es ist viel einfacher, das Geheimnis steckt IN dir! Ja du hast richtig gehört, in DIR. Doch dazu kommen wir im Lauf des Textes. Letztendlich geht es um die wohl mächtigsten Fragen im Leben:

  1. Wer ist dieser Gott?
  2. Was ist der Sinn des Lebens?
  3. Wer bin ich?

Wenn du dir bereits diese Fragen gestellt hast, bist du auf einem sehr guten Weg. Denn alles beginnt mit dem sog. Erwachen – also mit dem Hinterfragen. Viele Menschen merken, dass in unserer Welt irgendetwas schief läuft. Ist das eigentlich ein menschenwürdiges Leben, was uns unsere westliche Arbeitswelt vorgaukelt? Der Alltag sieht oft so aus: 8 oder mehr Stunden üben wir einen Job aus, den wir eigentlich nicht wollen. Anschließend holen wir uns was zu essen, gehen shoppen, Fitness-Studio oder sitzen vorm Fernseher. Dann schnell ins Bett und morgen so oder so ähnlich wieder der gleiche Trott. Und dies alles nur, um die Miete zu bezahlen und womöglich noch ein paar Tage Urlaub auf Mallorca machen zu können. Das ist wohl der Grund, warum immer mehr Menschen krank werden oder unter Burnout leiden.

Gesellschaft im Wandel:

Zum Glück findet aber derzeit ein großer Wandel in unserer Gesellschaft statt. Menschen werden immer bewusster (da ist es wieder dieses Wort) und beginnen zu hinterfragen. Es findet ein Umdenken in unserer Bevölkerung statt. Viele Menschen machen sich Gedanken über verschiedene Lebensbereiche. Das fängt beim Thema Energie und Strom an, geht hin zum Bankensystem und endet bei unseren Lebensmittel. Wie wichtig beim Thema “Erwachen und Bewusstsein” gesunde und regionale Lebensmittel sind, dazu kommen wir in einem anderem Post. “Aber das ist eine andere Geschichte und soll ein andermal erzählt werden.”, schrieb Michael Ende in seiner unendlichen Geschichte. Letztendlich findet eine sichtbare Veränderung in der Gesellschaft statt. Vor 10 Jahren wurde man noch belächelt, wenn man im Biosupermarkt eingekauft oder sich eine Solaranlage auf´s Hausdach gestellt hat. Diese Themen sind aber mittlerweile in der Mitte unserer Gesellschaft angekommen.

Doch widmen wir uns wieder unseren Eingangsfragen. Viele westliche Menschen suchen die Antworten auf unsere Eingangsfragen in der Bibel und merken aber schnell, dass mit diesem Gott irgendwas nicht stimmen kann. Gerade im alten Testament lesen wir von einem strafenden und zornigen Gott. Kann das wirklich der liebe Gott sein? Auch dazu werden wir noch in einem seperaten Post kommen. Es stecken aber auch viele versteckte Hinweise in der Bibel, die es auf den Punkt bringen.

Johannes 14, 12: “Wahrlich, wahrlich ich sage euch: Wer an mich glaubt, der wird die Werke auch tun, die ich tue, und wird größere als diese tun; denn ich gehe zum Vater.”

Ihr habt richtig gehört. Ihr könnt noch größere Dinge vollbringen. Man muss sich nur erkennen! Somit sind wir beim ersten Geheimnis, das dich vielleicht erschüttern wird. Wir alle sind Gott bzw. winzige Funken davon. Es geht darum, um unser göttliches Potenzial zu erkennen und zu leben. Klingt komisch ist aber so! Oder noch ein Beispiel:

Sprüche 4, 23: “Behüte dein Herz mit allem Fleiß, denn daraus quillt das Leben.”

In vielen alten Jesus-Darstellungen wird dieser mit einer Hand auf sein Herz deutend dargestellt. Und das trifft es. Das Herz ist unser mächtigstes Organ und dort fließt am meisten Energie. Sogar messbar durch EKG & Co.

Du bist viel mehr als nur deine körperliche Hülle. Du bist hier auf der Erde, um Erfahrungen zu sammeln – gute wie schlechte. Das alles wird dich in deinem Entwicklungsprozess voran bringen. Und dich deinem WAHREN ich näher bringen. Der Sinn des Lebens ist leben! Wobei wir bei der zweiten Frage wären. Lerne durch Meditation bewusst die Leere zu spüren und beobachte deine Gedanken. Wir sind alle miteinander verbunden. Klingt wieder komisch, ist aber so. Alles auf der Erde ist ein riesiger Kreislauf und es gibt unzählige Beispiele dafür. Du musst nur mit offenen Augen durchs Leben gehen. Egal ob das die Jahreszeiten sind, Tag und Nacht, Ebe und Flut oder unsere heimische Pflanzenwelt ist. Ein Baum beispielsweise stirbt und seine Abfälle bilden die Grundlage und Nahrungsquelle für neue Waldbestände. Das ist auch schon die Antwort auf die 3. Frage: Wir alle sind Teil des Kreislaufes. Somit kommen wir aus dem Energiefeld (es gibt unendlich viele Namen dafür), das für das Leben hier verantwortlich ist. Die Reinkarnation zeigt sich also überall in der Natur. Darum bleib wachsam, höre nie auf zu fragen und suche die Antworten in dir – vielleicht mithilfe von Meditation. Die glücklichsten Menschen sind die Menschen, die am wenigsten besitzen. Wie uns die Glücksforschung Bhutan aufzeigt. Das Himalaja-Königreich Bhutan hat die Steigerung des “Bruttonationalglücks” zur Staatsaufgabe erklärt.

Bewusstsein heisst also, sei achtsam zu allem Leben – egal ob Menschen, Tiere oder Pflanzenwelt. Wir alle sind eins und miteinander verbunden: What comes around goes around. Achte auf deine Gedanken und gehe achtsam deinen Weg. Sei glücklich – grundlos … Namaste

0 Comments

Leave a reply

©2018 Global Meditation Network

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account